Denkmale

NaslovnaDenkmale

Statue des Heiligen Vaters Johannes Paul II.

Die Statue wurde im Hof des Bischofshofs errichtet und stellt den Heiligen Vater mit der Mitra am Kopf und Kreuz in der Hand dar. Gefertigt wurde die Statue aus einem großen Eichenstamm, der aus der Save herausgeholt wurde. Der Eichenstamm ist ein Geschenk der Familie Lukač aus Vrpolje und drei Bildhauer, Mitglieder der Bildhauerkolonie in Ernestinovo – Mato Tijardović, Siniša Tešankić und Ivan Matović Lasta – haben die 2,5 Tonnen schwere und 2,5 Meter hohe Skulptur ausgemeißelt.

Bischof Strossmayer Denkmal

Der akademische Bildhauer Marijan Sušac hat dieses Denkmal nach dem Model von Robert Valdec modelliert. Das Denkmal wurde im Jahr 1999 gegenüber der Hl. Petrus Kathedrale errichtet.

spomenici_strossmayer

Berda Denkmal

2002 wurde das Denkmal Berda errichtet als Gedenken an Šime Vidulin. Das Denkmal stellt das gleichnamige Musikinstrument dar, ist aus weißen Stein gefertigt und steht am Eingang in den Strossmayer-Parks.

spomenici_berda

Strossmayer-Park

In der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts entstand der bekannte Park, „die Lungen der Stadt Đakovo“, der Platz wo das Festival „Đakovački vezovi“ stattfindet, und das Ort der ersten romantischen Begegnungen für Generationen der Bürger von Đakovo. Obwohl der Park heute den Namen Strossmayer-Park trägt, entstand es in der Zeit des Bischofs Mirko Raffay. Dieser Park steht unter Schutz als ein Denkmal der Parkarchitektur

Luka Botić Denkmal

Am Anfang des „Korzo“ (vom Strossmayer-Platz) steht die Luka Botić Statue seit Frühling 2013. Die Bronzestatue ist das Werk des akademischen Bildhauers Marijan Sušac. Diese Statue ist ein Geschenk des Ehepaares Benašić an die Bewohner der Stadt Đakovo anlässlich des 150. Todesjahrestag des berühmten Schriftsteller.

spomenici_strossmayer2

Stjepan Radić Büste

Vor dem Gebäude des Gemeindegerichts wurde im Jahr 2008 die Stjepan Radić Büste errichtet.

Kroatienkrieg Denkmal

Zum Gedenken an alle Verteidigungssoldaten des Đakovština Gebiets die im Krieg gefallen sind, wurde 2001 am Vijenac kardinala Stepinca ein Denkmal errichtet. Das Denkmal ist das Werk des akademischen Bildhauers Berislav Martinović und wurde mit dem Vladimir Nazor Preis 2002 ausgezeichnet, der Meinung vieler Menschen nach ist es das schönste Kroatienkrieg Denkmal in Kroatien.

spomenik_palimbraniteljima

„Slawonische Mutter“ Denkmal

Im neu eingerichteten Stadtfriedhof befindet sich das Denkmal „Slawonische Mutter die betet und beweint“ zum Gedenken an die kroatischen Verteidigungssoldaten. Der Autor der Skulptur ist Ivan Križanac, Bildhauer aus Vinkovci.

Das Denkmal zeigt eine slawonische Frau im Nationalkostüm die auf ihren Knien um ihren im Krieg gestobenen Sohn betet, sie ist dem Kreuzweg zugewandt. Das Denkmal stellt eine gewöhnliche Frau aus dem Volk dar, die für ihr Land das wertvollste gab – die Leben ihrer Kinder.

spomenik_majkaslavonka

Ivo Lola Ribar Skulptur

Im „Kleinen Park“ (Mali park) befindet sich die Ivo Lola Ribar Skulptur aus dem Jahr 1952, das Werk des akademischen Bildhauer Tomo Roksandić. Diese Skulptur ist ein geschütztes Kulturdenkmal.

„Peace in Heaven“

2013 wurde die Skulptur „Peace in Heaven“ der in Vinkovci geborenen israelischen Künstlerin Dina Merhav am Jüdischen Friedhof installiert. Die Skulptur wurde aus Eisen gefertigt und besteht aus dem Davidstern und Baum des Lebens, und symbolisiert das Leben und die Verzweigung des Jüdischen Volkes.

IZBORNIK